Neues Elektroauto von Mercedes-Benz bricht den eigenen Rekord

Der neue EQXX Mercedes
© Mercedes-Benz

Ein Grund zum Stolz sein. Das Super-E-Auto von Mercedes-Benz bricht den eigenen Rekord. Es schafft über 1.000 Kilometer. 

Der Mercedes EQXX hat seinen eigenen Rekord gebrochen. Bei einem Sommer-Roadtrip von Stuttgart nach Silverstone in Großbritannien.

Erster Rekord im April aufgestellt

Das E-Auto EQXX von Mercedes-Benz hat erst im April einen Reichweitenrekord aufgestellt. Bei dem EQXX handelt es sich um ein Forschungsfahrzeug des Stuttgarter Autobauers. Das Fahrzeug fuhr eine Strecke von über 1.000 Kilometern. Von Sindelfingen, über die Alpen bis nach Südfrankreich.

Das erstaunliche: Das E-Auto benötigte dabei lediglich eine einzige Batterieladung.

Jetzt macht das Elektroauto einen neuen Roadtrip auf öffentlichen Straßen. Und übertraf sich dabei selbst. Der eigene Rekord wurde um mehr als 200 Kilometer getoppt.

Lesen Sie auch
Experten-Tipp: Niemals sollte man um diese Uhrzeit tanken

Mercedes-Benz verwendet Konzeptfahrzeuge

Diese helfen dabei, den aktuellen Entwicklungsstand der Fahrzeuge zu demonstrieren. So war es auch mit dem EQS. Dieser war lange vor der offiziellen Weltpremiere als „Vision EQS“ präsentiert worden.

Die Kenntnisse aus der Forschung am Vision EQXX kamen nun auch bei der Konzeption des neuen Showcars zum Tragen. Der futuristische „Vision AMG“ ist das erste vollwertig angekündigte E-Auto von der Tuning-Tochter Mercedes-AMG.

Mercedes erprobt das Super E-Auto weiter

Bei der Jungfernfahrt des EQXX im April, lagen die Temperaturen zwischen 3 und 18 Grad. Insgesamt sehr angenehm für eine lange Autofahrt.

Hohe Temperaturen wirken sich nicht auf die Reichweite von E-Autos aus. Allerdings zieht eine Klimaanlage auch Strom und Akku.

Lesen Sie auch
Experten-Tipp: Niemals sollte man um diese Uhrzeit tanken

Der Sommer-Roadtrip barg deswegen ganz andere Herausforderungen: Temperaturen von über 30 Grad und eine erhöhte Verkehrsdichte rund um Stuttgart.

Das Ergebnis ist erstaunlich. Der Mercedes EQXX übertrifft seinen eigenen Reichweitenrekord. Er schaffte über 1.200 Kilometer mit einer Batterieladung. Der EQXX wird also zu Recht als Super-E-Auto bezeichnet.

Im Bereich der Elektromobilität wird immer weiter geforscht. Immer mehr und bessere E-Autos werden entwickelt. Es ist also nur eine Frage der Zeit, bis auch dieser Rekord überboten wird. Entweder vom EQXX selbst oder vielleicht vom Nachfolger von Mercedes-Benz.