Kiloweise Stoff – Zoll zerschlägt geheimes Untergrund-Labor im Raum Karlsruhe!

Foto: Zoll

Stuttgart, Karlsruhe, Freiburg (ots)Nach mehrmonatigen Ermittlungen der baden-württembergischen Zollfahnder im Auftrag der Staatsanwaltschaft Freiburg – Schwerpunktstaatsanwaltschaft für Dopingstrafsachen – gelang es bei Wohnungsdurchsuchungen im Raum Karlsruhe zahlreiche Grundstoffe zur Herstellung von Dopingpräparaten, verbrauchsfertige Anabolika und gefälschte Arzneimittel sicherzustellen.

Mehrere arbeitsteilig handelnde Tatverdächtige sollen die Substanzen zur Herstellung der illegalen Präparate in China bestellt haben. Über den Postweg, verpackt in Tarnladungen, gelangten diese Stoffe dann nach Deutschland.

Recht professionell und äußerst sorgfältig zusammengestellt fanden die Ermittler das sogenannte Untergrundlabor vor, in welchem die Tatverdächtigen Dopingmittel herstellten. Außerdem stellten die Fahnder Grundstoffe zur Herstellung von Potenzmitteln und gefälschte Arzneimittel sicher. Gegen drei der insgesamt fünf Tatverdächtigen erließ das Amtsgericht Karlsruhe Haftbefehle. Die Ermittlungen des Zollfahndungsamtes – im Auftrag der Freiburger Doping-Schwerpunktstaatsanwaltschaft- dauern an.

Lesen Sie auch
Ausnahmezustand in Speyer: Polizei setzt Taser ein!

Bei den insgesamt rund zehn Kilogramm unterschiedlichster Stoffen, handelt es sich um die bisher größte Sicherstellung seit Bestehen der Schwerpunktstaatsanwaltschaft in Freiburg.