Auf offener Straße: Passant wird in Karlsruhe von mehreren Männern überfallen!

Symbolbild

Karlsruhe (ots) – Ein 21 Jahre alter Mann aus dem nördlichen Landkreis ist am Samstagmorgen an der Ecke Kaiser- und Brunnenstraße Opfer eines Raubes geworden.

Der unter Alkoholeinwirkung stehende junge Mann war gegen 06.30 Uhr zu Fuß in Richtung Gottesauer Straße unterwegs gewesen, als er von zwei Unbekannten auf eine Zigarette angesprochen wurde. Nachdem sich einer der beiden Männer neben ihm und der andere direkt vor ihm platziert hatte, stellten sie dem 21-Jährigen plötzlich ein Bein und
brachten ihn so zu Boden.

Anschließend raubten sie dem Geschädigten den Geldbeutel aus der Gesäßtasche und flüchteten sofort in Richtung Osten.

Die Fahndung nach den Tätern führte in den Nachmittagsstunden in der Durlacher Allee zur Festnahme eines 36 Jahre alten Verdächtigen. Ob der aus Tunesien stammende Mann wirklich an der Tat beteiligt war, sollen die noch andauernden Ermittlungen der Kriminalpolizei klären.

Lesen Sie auch
Geimpfte dürfen bald shoppen oder in den Zoo in Baden-Württemberg

Der geraubte Geldbeutel war noch im Laufe des Morgens beim Autohaus Durlacher Tor um einen dreistelligen Betrag geplündert aufgefunden worden. Die Auswertung der an der Börse gesicherten Spuren ist ebenfalls noch nicht abgeschlossen.

Daneben setzen die Ermittler aber auch auf Hinweise eventueller Zeugen. Beide Räuber haben nach den Schilderungen des Überfallenen einen dunklen Teint und unterhielten sich auf Französisch. Einer ist 170 bis 175 cm groß, hat schwarzes Haar und war mit einer blauen Jeans sowie einer grauen Lederjacke bekleidet. Sein Begleiter ist etwas größer, hat ebenfalls schwarzes kurzes Haar und trug einen Dreitagesbart. Auch er war mit einer blauen Jeans bekleidet, trug aber eine schwarze Lederjacke.

Wer die Tat beobachtet hat oder sonst sachdienliche Hinweise geben kann, wird unter der Nummer 939-5555 um einen Anruf beim Kriminaldauerdienst gebeten.