Enthüllt: In dieser Kriminalstatistik liegt Karlsruhe weit oben!

Symbolbild

Laut einer aktuellen Studie des Portals presse-shopping.de landet Karlsruhe unter den deutschen Städten auf Platz 19, wenn um die Kriminalitätsrate in der Stadt geht.

So würden auf 100.000 Einwohner 343 Diebstähle kommen. Durchschnittlich sind das hier 278 Prozent mehr als in vielen anderen Städten Deutschlands.

Allein 2016 wurden über 1.000 Taschendiebstähle gemeldet, wobei die Aufklärungsquote der Diebstähle bei nur 8,6 Prozent lag. Dazu kommt, dass in der Fächerstadt über 90 Prozent der Diebstähle von nichtdeutschen Tatverdächtigen begangen wurden.

Nach polizeilichen Angaben handelt es sich bei 40 Prozent der ermittelten nichtdeutschen Tatverdächtigen um Menschen vom Balkan oder aus Osteuropa, 33 Prozent stammen aus den sogenannten Maghreb-Staaten (inkl. Libyen) und 10 Prozent aus dem Nahen und Mittleren Osten.