Männer stürmen mit Messer in Karlsruher Nahkauf! + BITTE TEILEN!

Foto: Polizei | Lichtbilder der mutmaßlichen Täter

Karlsruhe (ots) – Ein bewaffneter Raubüberfall spielte sich am Nachmittag des 04.11.2017 in Karlsruhe, Ebertstraße um 16.10 Uhr ab. 

Drei maskierte, davon zwei mit Messer bewaffnete, Täter überfielen den „nahkauf“-Markt. Einer der Täter versuchte zwei Angestellte im Verkaufsbereich mit einem Messer in Schach zu halten, wobei eine der Geschädigten auf die Straße flüchten konnte, während die anderen beiden Täter zeitgleich in den Bürobereich eindrangen.

Dort stießen sie wortlos die beiden dort aufhältigen Angestellte in eine Ecke, so dass diese beiden zu Boden stürzten. Anschließend raubten sie aus dem Tresor mehrere tausend Euro Bargeld.

Die Täter flüchteten zunächst über den Hinterhof, liefen maskiert durch eine Fußgängerverbindung zur Ebertstraße und stiegen dort in einen silberfarbenen Audi oder
BMW. Dies beobachtete die auf die Straße geflüchtete Angestellte. Sie konnte auch das Kennzeichen ablesen, wie sich aber herausstellte, war dieses Tage zuvor an einem Stadtmobilfahrzeug gestohlen worden.

Täterbeschreibung: 1. Täter: Mann, mind. 185 cm groß, schlanke Gestalt, bekleidet mit olivfarbener Hose und Jacke, Schildmütze/Basecap, vermummt mit dunklem Tuch, trug ein ca. 30 cm langes Messer bei sich. 2. Täter: Mann, ähnlich Statur und Größe wie
Täter 1, trug Mütze und war vermummt Täter 3: Mann, ca. 180 cm groß, ausländischer Akzent, trug schwarze Handschuhe, vermummt mit schwarz-weißer Sturmhaube, bewaffnet mit schwarzem Messer mit einer Klingenlänge von ca. 25-30 cm Hinweise zu der Überfall oder den Tätern bitte an den Kriminaldauerdienst des PP Karlsruhe unter Tel. 0721-9395555.