Frau parkt Auto mitten auf Gleise in Karlsruhe: Als die Polizei eintrifft, bemerken Sie etwas…

Karlsruhe (ots) – Rund 1,5 Promille und das Navigationssystem dürften die Gründe gewesen sein, warum eine 48-Jährige am Samstag gegen 21:30 Uhr ihren Seat quer auf dem Gleisbett auf Höhe der Haltestelle Dornröschenweg in Karlsruhe parkte.

Die Frau befand sich auf dem Weg von Heilbronn zu einer Freundin in Karlsruhe, als das
Navigationssystem sie wohl falsch leitete. Beim Wendeversuch ist sie in das Gleisbett geraten und hat sich die beiden Vorderräder platt gefahren.

Wegen des „geparkten“ Autos konnten auch die Straßenbahnen nicht weiterfahren. Die hinzugerufene Streife traf die Frau an der Haltestelle wartend an.

Im Gespräch stellten die Beamten schnell Alkoholgeruch im Atem der Fahrerin fest. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest ergab über 1,5 Promille. Die Frau musste sich einer Blutentnahme unterziehen und ihren Führerschein abgeben.

Lesen Sie auch
Coronavirus bei Tieren: Erster Ausbruch im Zoo - Tier infiziert!

Sie erwartet zudem eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. Das Auto musste von
einem Kran von den Gleisen gehoben werden, ehe es abgeschleppt wurde. Am Gleisbett entstand kein Schaden, so dass die Bahnen zügig wieder fahren konnten.

>>> DU BIST BEI FACEBOOK? ABONNIERE KA-INSIDER UND VERPASSE NICHTS MEHR IN KARLSRUHE!