17-Jähriges „Aggro-Mädchen“ greift Polizisten in Karlsruhe an

Symbolbild Foto: Igor Myros/Einsatz-Report24

Karlsruhe (ots) – Aufgrund einer Streitigkeit innerhalb einer Wohnung in der Karlsruher Zähringerstraße wurde am Sonntag gegen 01:30 Uhr die Polizei verständigt.

Eine 17-jährige übte im Anschluss einen tätlichen Angriff auf die im Einsatz befindlichen Beamten aus.

Beim Eintreffen der Polizei vor Ort, wurde zunächst vor allem die im Einsatz befindliche Beamtin von der 17-Jährigen massiv beleidigt.

Die Jugendliche stürmte auf die 28-jährige Polizistin zu, so dass ihr Streifenpartner eingreifen musste, um die Jugendliche von seiner Kollegin fernzuhalten. Daraufhin stieß die Jugendliche den 29-jährigen Polzisten weg.

Um weitere Angriffe zu vermeiden sollte die 17-Jährige festgenommen werden. Sie sträubte sich massiv gegen die Festnahme und schlug mit Händen und Füßen in Richtung der handelnden Polizeibeamten. Im Anschluss wurde die Jugendliche mittels Handschellen und unter Hilfe zwei weiterer Polizisten festgenommen.

Lesen Sie auch
Aldi, Lidl und Co.: 2G auch im Supermarkt ab Dezember möglich

Auch beim Abtransport in den Streifenwagen wehrte sich die Jugendliche mehrfach. Sie zog sich hierbei eine Verletzung im Bereich der Augenbraue zu und wurde zur Versorgung der Wunde in ein Krankenhaus gebracht. Hier wehrte sich die 17-Jährige gegen eine medizinische Versorgung.

Bei einem im Anschluss durchgeführten Alkoholtest hatte die Jugendliche etwa 1 Promille Alkohol intus. Polizeibeamte wurden keine verletzt.