Unfall auf der A5 bei Karlsruhe: Autobahnpolizist wird fast überfahren!

Symbolbild

A5 bei Karlsruhe (ots) – Bei der Absicherung einer Unfallstelle auf der Autobahn 5 bei Karlsruhe-Hagsfeld ist in der Nacht zum Sonntag ein Beamter der Autobahnpolizei beinahe von einem mit hoher Geschwindigkeit nahenden Fahrer eines Mercedes SLK überfahren worden.

Zunächst war es gegen 02.25 Uhr zu einem Unfall mit einem Sachschaden von 80.000 Euro gekommen, als ein in Richtung Bruchsal fahrender 37-Jähriger mit einem hochwertigen Nissan-Sportwagen aus unklarer Ursache von der Fahrbahn abkam und in die linksseitigen
Leitplanken krachte. Das Fahrzeug musste mit einem Totalschaden abgeschleppt werden.

Die Örtlichkeit wurde sofort nach Eintreffen der ersten Beamten hinter dem Unfallfahrzeug mit Blaulicht, blinkendem Pfeil und zwei Blitzern mit Pylonen abgesichert. Ein Streifenbeamter machte sich in der Folge mit weiterem Absicherungsmaterial entgegen der Fahrtrichtung auf den Weg und hielt dabei Blitzlampen in den Händen.

Lesen Sie auch
Datum steht: Baden-Württemberg plant Öffnung der Gastronomie

Unterdessen näherte sich mit geschätzten 200 km/h ein weißer Mercedes SLK, der ungeachtet geschwenkter Blitzlampen seine Geschwindigkeit nicht verringerte und auf dem mittleren Fahrstreifen weiterfuhr. Als der Fahrer nicht reagierte, musste sich der Polizist
rennend in Richtung der Mittelleitplanken in Sicherheit bringen.

Nur wenige Meter vor dem Beamten vollführte der Fahrer dann eine Vollbremsung, geriet ins Schleudern und kam nach rechts auf den Seitenstreifen, wo das Fahrzeug ohne Kollision unter Kontrolle gebracht wurde. Von dort fuhr der Sportwagen erst langsam, dann aber
mit laut aufheulendem Motor davon.

Letztlich war es nur glücklichen Umständen zu verdanken, dass weder der sichernde Beamte, noch die mit dem vorherigen Unfall beschäftigten und beteiligten Personen sowie das Streifenfahrzeug Schaden nahmen.

Lesen Sie auch
Auch in Rastatt: Daimler macht Ernst - Tausende Mitarbeiter betroffen!

Gegen den Fahrer wird nun wegen Straßenverkehrsgefährdung ermittelt. Derzeit ist zu dem Fahrzeug nur bekannt, dass es sich um einen weißen Mercedes SLK mit markantem Heckspoiler auf dem Kofferraumdeckel und dem Kennzeichen MA – KU ?? handelt.
Sachdienliche Hinweise nimmt hierzu das Autobahnpolizeirevier Karlsruhe unter 0721/944840 entgegen.