Unbekannte werfen Steine von Brücke auf fahrenden Zug: Frontscheibe zerschlägt!

Symbolbild

Karlsruhe (ots) – Gestern Abend gegen 18 Uhr wurde die Frontscheibe einer Regionalbahn, auf der Fahrt von Weinheim-Lützelsachsen in Richtung Heddesheim/Hirschberg, durch bisher unbekannte Täter beschädigt.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurde die Scheibe vermutlich mit Steinen beworfen und splitterte dadurch.

Nach Angaben des Triebfahrzeugführers erfolgte der Bewurf von einer Brücke aus. Bei dem Tatort könnte es sich um die Brücke der K4133 (Muckensturmer Straße) handeln.

Eine sofort eingeleitete Fahndung durch Beamte des Polizeireviers Weinheim verlief ohne Feststellungen.

Der Triebfahrzeugführer erlitt durch den Vorfall einen Schock und musste abgelöst werden.

Die circa 80 bis 100 Reisenden konnten am Bahnhof Heddesheim/Hirschberg die Fahrt mit anderen Zügen fortsetzen. Es wurden keine im Zug befindlichen Personen verletzt.

Lesen Sie auch
Kreuzungsunfall in Ettlingen: Linienbus kollidiert mit Auto!

Die Schadenshöhe der beschädigten Zugscheibe beträgt circa 1.900 Euro. Durch den Vorfall erhielten dreizehn Züge eine Verspätung von knapp 300 Minuten.

Die Ermittlungen wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr dauern an.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0721-120 160 oder unter der kostenfreien Servicenummer der Bundespolizei unter 0800-6 888 000 zu melden.