Aufgeflogen! Kokain-Dealer in der Karlsruher Innenstadt hochgenommen

Symbolbild

Karlsruhe (ots) – Beamte des Einsatzzuges haben am Dienstagnachmittag bei einem Sondereinsatz zur Bekämpfung der Betäubungsmittelkriminalität in der Nähe des Karlsruher Europaplatzes einen mutmaßlichen Drogendealer festgenommen.

Der 24-Jährige hatte sich gegen 15.50 Uhr in der Douglasstraße verdächtig gemacht und wurde daher kontrolliert. Als er nach Identitätspapieren durchsucht wurde, stellten die Einsatzbeamten zunächst acht Kokainplomben sicher.

In der Folge führte eine von der Staatsanwaltschaft erwirkte Durchsuchung seines Hotelzimmers zur Sicherstellung von weiteren 22 Plomben gleicher Art. Zudem
beschlagnahmten die Beamten mutmaßliches Dealgeld in Höhe von knapp 1.300 Euro.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe wird der 24-Jährige
wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Handels mit Betäubungsmitteln
am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt.

Laut einer gemeinsamen Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft und Polizeipräsidium Karlsruhe.

>>> Gegen Zensur! Ab sofort könnt ihr unseren neuen NEWS-PUSH aktivieren, erhaltet die wichtigsten Live-Meldungen direkt auf den PC oder Smartphone!