Heftiger Unfall in Karlsruhe: Vier Autos krachen aufeinander!

Symbolbild | Foto: Fabian Geier

Karlsruhe (ots) – Zwei schwerverletzte Pkw-Fahrerinnen und ein Gesamtschaden von 30.000 Euro waren am Donnerstag gegen 12.40 Uhr die Bilanz eines Verkehrsunfalls an der Kreuzung der Beuthener Straße und der Landesstraße 560.

Nach den Feststellungen des Verkehrsunfalldienstes war eine 37-Jährige mit ihrem Pkw vom Waldstadtzentrum kommend auf der Beuthener Straße in Richtung Geroldsäcker unterwegs.

An der Kreuzung der Landesstraße 560 war die Ampelanlage ausgefallen und dieser
Umstand aufgrund der tiefstehenden Sonne schlecht erkennbar. Beim Überqueren der Kreuzung kam es wohl aufgrund dessen zum Zusammenstoß mit einer bevorrechtigten 51-Jährigen, die stadtauswärts unterwegs war.

Deren Pkw wurde noch gegen zwei weitere Autos geschleudert, deren Insassen unverletzt blieben, während die mutmaßliche Verursacherin noch gegen einen Laternenmast stieß. Unter Einsatz zweier Rettungsteams kamen die beiden Fahrerinnen mit schweren, jedoch nicht lebensgefährlichen Verletzungen zur stationären Behandlung in Krankenhäuser.

Lesen Sie auch
Bei Karlsruhe hat jetzt ein neues Corona-Test-Drive-In eröffnet!

Wegen ausgelaufener Flüssigkeiten musste die Fahrbahn gereinigt werden und drei Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

Die Unfallstelle blieb nur teilweise gesperrt, so dass der Verkehr daran vorbeigeleitet werden konnte und es zu keinen größeren Behinderungen kam.

>>> Glocke aktivieren! Ab sofort könnt ihr unseren neuen NEWS-PUSH freischalten, erhaltet die wichtigsten Live-Meldungen!