Rettungswagen rast in Auto auf dem Weg zum Einsatz – Person schwer verletzt!

Symbolbild Foto: Fabian Geier

Bad Schönborn-Mingolsheim (ots) – Ein Schwerverletzter, eine Vollsperrung der Bundesstraße 3 und ein Schaden von insgesamt 26.000 Euro waren am Montag gegen 10 Uhr die Bilanz eines Verkehrsunfalls unter Beteiligung eines Rettungswagens auf Einsatzfahrt.

Nach den Feststellungen des Verkehrsunfalldienstes war der 76 Jahre alte Pkw-Führer auf der Heidelberger Straße/B 3 in Richtung Norden unterwegs und hatte kurz nach der Einmündung der Eichendorffstraße rechts am Fahrbahnrand angehalten.

Der 46-jährige Fahrer des Rettungswagens, der ersten Erkenntnissen zufolge mit Sondersignalen in gleicher Richtung zu einer gemeldeten kollabierten Person unterwegs war, nahm den stehenden Pkw als solchen zu spät wahr, stieß gegen dessen linkes Heck und drückte das Fahrzeug gegen eine dortige Mauer.

Lesen Sie auch
Horror bei Karlsruhe: Arbeiter auf Baustelle tödlich verunglückt

Der 76-Jährige musste anschließend wegen gestauchten und daher nicht zu öffnenden Türen von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Er kam mit schweren, aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen per Rettungsteam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Von der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr waren 25 Kräfte vor Ort. Darüber hinaus waren zwei Rettungswagenbesatzungen, ein Notarzt und ein Rettungshubschrauber zur Unfallstelle geeilt.

Beide Unfallfahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Bundesstraße 3 war bis gegen 12.05 Uhr bei örtlicher Umleitung voll gesperrt.