Kader zu voll: Diese KSC-Spieler sollen auf der Verkaufsliste stehen

Symbolbild

Ein Sané beim KSC – doch wer muss gehen?

Während ein sehr bekannter Sané bei Manchester City spielt, hat der KSC seinen Sturm durch den Kauf von Saliou Sané erweitert und setzt somit auf einen erfolgreichen Start in eine neue Saison.

Da der Kader der Mannschaft nun allerdings etwas voll geworden ist, stehen auch Verkäufe verschiedener Spieler an, was selbstverständlich auch die Mannschaftskasse wieder auffüllen soll.

„Mit Sané und Möbius hat der KSC jetzt schon 28 Spieler unter Vertrag. Zu viel für Trainer Alois Schwartz, der am liebsten mit 17 oder 18 gestandenen Profis und einigen Talenten arbeitet.“ laut der Bild.

Für Spieler wie Kai Bülow, Marc Lorenz, Dominik Stroh-Engel und Andreas Hofmann gibt es zur Zeit allerdings keine Interessenten, sodass der Kader weiterhin bei 28 Spielern liegt.

Nach Keeper Benjamin Uphoff, Marcel Mehlem und Florent Muslija hingegen sollen sich bereits andere Vereine erkundigt haben.

>>> DU BIST BEI FACEBOOK? ABONNIERE KA-INSIDER UND AKTIVIERE „ALS ERSTES ANZEIGEN“ UM AUF DEM NEUESTEN STAND ZU BLEIBEN.