Zu Boden geworfen: Mann überfallt Oma (80) in Karlsruhe und entschuldigt sich

Symbolbild

Karlsruhe (ots) – Ein bislang unbekannter Radfahrer stahl am Donnerstagnachmittag einen Rucksack aus dem Fahrradkorb einer anderen Radfahrerin.

Die 80-jährige Geschädigte fuhr gegen 13.45 Uhr auf dem Radweg zwischen der Haltestelle Landesbausparkasse und Europahalle.

In Höhe der dortigen Baustelle fuhr der unbekannte Täter neben sie und riss den Rucksack während der Fahrt aus dem Fahrradkorb. Da ein Träger des Rucksacks um die Sattelstütze gewickelt war und der Dieb deshalb noch stärker daran zog, kam die Radfahrerin ins Straucheln und schließlich zu Fall.

Mit samt dem Rucksack entfernte sich der Unbekannte und ließ die 80-Jährige auf dem Boden liegend zurück. Die Frau zog sich bei dem Sturz leichte Verletzungen zu und rief um Hilfe.

Lesen Sie auch
"Dreistigkeit": Dutzende Falschparker in Fußgängerzone erwischt

Kurze Zeit später kam der Dieb zurück, warf ihr den Rucksack zu und entschuldigte sich. Die Gegenstände der Geschädigten befanden sich noch im Rucksack. Der Dieb wird von der 80-Jährigen als etwa 1,90 Meter groß, mit dunklem, vollem Haar, kräftiger Statur und deutscher Aussprache beschrieben. Er sei dunkel gekleidet gewesen.

>>> DU BIST BEI FACEBOOK? ABONNIERE KA-INSIDER UND AKTIVIERE „ALS ERSTES ANZEIGEN“ UM AUF DEM NEUESTEN STAND ZU BLEIBEN.