300 Meter mitgezogen: Heftiger Crash auf der A5

Symbolbild Foto: Fabian Geier/einsatzreport24

Karlsruhe-Insider / Ottersweier (ots) – Die Unachtsamkeit eines 22-jährigen Renault Fahrers war mutmaßlich die Ursache eines Auffahrunfalls am Freitagmorgen auf der A5 zwischen den Anschlussstellen Achern und Bühl.


Der 22 Jahre alte Fahrer prallte gegen 5:35 Uhr in das Heck eines vorausfahrenden Sattelzuges, wodurch der Renault eingeklemmt und etwa 300 Meter mitgezogen wurde.

Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden wird von den Beamten des Autobahnpolizeireviers Bühl auf etwa 15.000 Euro beziffert.

Lesen Sie auch
Bosch will ganzes Werk schließen: Hunderte Jobs stehen vor dem Aus