Fünf Männer berauben 18-Jährigen an der Straßenbahnhaltestelle

Symbolbild

Karlsruhe (ots) – Ein 18 Jahre alter Mann wurde in der Nacht zum Sonntag in Karlsruhe Mühlburg Opfer eines Straßenraubes.

Nachdem der alkoholisierte Geschädigte gegen 03.15 Uhr an der Haltestelle Philippstraße die Straßenbahn verlassen hatte, wurde er aus einer 5-köpfigen Gruppe heraus angesprochen und gefragt, wie es ihm geht.

In der Folge wurde er festgehalten und einer der Täter entnahm aus der vorderen rechten Hosentasche das Handy, Marke LG, G3 und aus der Gesäßtasche den Geldbeutel mit ca. 200 Euro Bargeld. Der Geschädigte konnte sich während des Tatgeschehens mal kurz losreißen und einem der Täter einen Faustschlag ins Gesicht versetzen.

Vier der Täter flüchteten mit dem geraubten Geldbeutel in Richtung  Entenfang, der Fünfte entfernte sich mit dem Handy in Richtung Peter-und Paul-Kirche. Er wurde noch kurz von dem Geschädigten verfolgt, konnte dann jedoch entkommen. Der Haupttäter war ca. 185 cm groß, 25 – 30 Jahre alt, schlank und hatte kurze braune Haare. Die anderen Vier waren ähnlich alt und von gleicher Statur und Körpergröße. Wahrscheinlich handelte es sich um Personen türkischer Herkunft.

Sachdienliche Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Karlsruhe unter
der Telefonnummer 0721/939-5555 entgegen.

Link: Homepage