Ab Juli: Deutschland hebt Reisewarnungen auf für diese Länder!

Symbolbild © istockphoto/Roman Babakin

Karlsruhe-Insider (dpa) – Nach mehr als einem Jahr hebt die Bundesregierung die Reisewarnung für touristische Reisen in Corona-Risikogebiete am 1. Juli auf.

Das betrifft derzeit fast 100 Staaten weltweit ganz oder teilweise, darunter zum Beispiel die Nachbarländer Frankreich, Niederlande, Dänemark und Belgien.

Die Bundesregierung rät ab 1. Juli auch nicht mehr generell von touristischen Reisen ins Ausland ab.

Für EU-Länder sowie Island, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz, die
nicht mehr als Risikogebiet eingestuft sind, wird künftig in den Reisehinweisen des Auswärtigen Amts nur noch «um besondere Vorsicht gebeten». Das betrifft zum Beispiel Italien, große Teile Spaniens und ab kommenden Sonntag auch ganz Österreich.

Lesen Sie auch
Umsatz-Einbrüche: Delta-Variante schadet der deutschen Wirtschaft!