Achtung in Karlsruhe: Kriminelle klingeln an Haustüren und behaupten…

Symbolbild © ISTOCKPHOTO - Foto: Oppdowngalon

Karlsruhe-Insider: Falsche Stadtwerkemitarbeiter sind am Dienstag in Karlsruhe aufgetreten.

Gegen 12.30 Uhr meldeten sich ein angeblicher Mitarbeiter der Stadtwerke bei einer 80-Jährigen in der Amalienstraße und teilte mit, dass ihr Wasseranschluss kontrolliert werden müsse.


Kurz darauf klingelte ein Mann bei ihr, gab vor ein Stadtwerkemitarbeiter zu sein und gelangte so ich die Wohnung der Frau. Dort wurde die 80-Jährige angewiesen im Badezimmer das Wasser laufen zu lassen.

Nach kurzer Zeit sagte ihr der Mann, dass er den Wasseranschluss im Keller überprüfen zu müssen und verließ die Wohnung. Nachdem die Frau nach 10 Minuten das Wasser abgestellt hatte, stellte sie fest, dass ihr Mobiltelefon gestohlen worden war. Der Täter wird als ca. 30 Jahre alt, mit blauen Augen und dunklen Haaren beschrieben.

Lesen Sie auch
Fahndung bei Karlsruhe: Dunkel gekleideter Mann versteckt sich im Wald!

Er trug einen blauen Overall und sprach deutsch ohne erkennbaren Akzent. Gegen 15.40 Uhr rief ein angeblicher Mitarbeiter bei einer 85-Jährigen in Daxlanden an und berichtete von Wasserproblemen in ihrem Anwesen, weshalb das Wasser abgestellt werden müsse. Da der Seniorin Zweifel kamen rief sie bei den Stadtwerken Karlsruhe an. Nachdem in dem Gespräch der Schwindel aufgeflogen war, kontaktierte die Frau die Polizei. /ots