Achtung in Karlsruhe: Männer dringen mit übler Masche in Wohnungen ein

Symbolbild © ISTOCKPHOTO - Foto: Oppdowngalon

Karlsruhe-Insider: Am späten Montagnachmittag verschafften sich bislang unbekannte Täter unter einem Vorwand eine Störung am Stromzähler zu beseitigen, Zutritt in eine Wohnung in der Nebeniusstraße in der Karlsruher Südstadt.

Gegen 17:00 Uhr erschlichen sich die falschen Mitarbeiter zunächst das Vertrauen des 87-jährigen Geschädigten und gelangte so in die Wohnung.


Durch geschickte Gesprächsführung gelang es den Tatverdächtigen, den Rentner so weit abzulenken, dass sie aus einem Wohnzimmerschrank eine Mappe mit mehreren hundert Euro Bargeld sowie Ausweisdokumente stehlen konnten. Noch bevor der Geschädigte den
Diebstahl bemerkte, hatten die Diebe die Wohnung verlassen.

Der 87-Jährige beschrieb den ersten Täter als ungefähr 35 Jahre alt, 175 cm groß, schlank, hatte eine helle Hautfarbe und trug einen schwarzen Mundschutz. Der zweite Täter war ca. 165 cm groß, korpulent, ca. 40 – 45 Jahre alt, hatte einen dunklen Teint, trug eine Brille mit dunklem Rahmen und ebenfalls einen schwarzen Mundschutz.

Lesen Sie auch
Karlsruhe: Mann klaut Corona-Schnelltests im Wert von 60.000 Euro!

Es ist nicht auszuschließen, dass die unbekannten Trickdiebe auch andernorts versucht haben, sich Zugang in Wohnungen zu erschleichen. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich unter 0721 666-3411 mit dem Polizeirevier Karlsruhe-Südweststadt in Verbindung zu setzen. /ots