Achtung! Neue Horror-Baustelle vor der Rheinbrücke bei Karlsruhe

Symbolbild Foto: Aaron Klewer / Einsatz-Report24

Karlsruhe-Insider: Schon wieder eine neue Baustelle, und das kurz vor Beginn der Ferien in einigen Bundesländern.

Ab Montag, den 29 Juni müssen die Autofahrer wieder starke Nerven beweisen, wenn sie über die Rheinbrücke nach Karlsruhe pendeln müssen.

Auf der neuen Baustelle zwischen Karlsruhe-Knielingen und der Rheinbrücke muss die Fahrbahn komplett erneuert werden. Diese Arbeiten werden voraussichtlich bis Mitte September gehen. Dafür werden jetzt bereits die ganzen Vormaßnahmen getroffen.


Zunächst wird eine Behelfsüberfahrt eingerichtet. Danach werden die ganzen Beschilderungen aufgebaut und Vermessungsarbeiten durchgeführt.

Im Anschluss daran werden die Mittelstreifenüberfahrten geöffnet, die für die spätere Verkehrsführung notwendig sind.

Für diese ersten Maßnahmen ist es unbedingt notwendig, jeweils den linken oder rechten Fahrstreifen zu sperren. Diese Vorarbeiten erfolgen über so genannte Wanderbaustellen und werden tagsüber nur in den so genannten verkehrsarmen Zeiten zwischen 9 und 15 Uhr und auch nachts durchgeführt.

Lesen Sie auch
Gegen Greuther Fürth: Karlsruher SC bereits acht Spiele ohne Sieg!

So wie die Planung momentan aussieht, wird mit den Arbeiten ab dem 6. Juni begonnen. Aufgrund der im Baustellenbereich liegenden Anschlussstellen 10 Miro sowie 11 Stora Ense/Verkehrsübungsplatz und der sogenannten 3+1 Verkehrsführung in fünf Abschnitten gebaut werden. Hierbei werden je Fahrtrichtung nur zwei Fahrstreifen zur Verfügung stehen.