Ärger beim Discounter Aldi – Veganer sind wegen Pizza erzürnt

Eine Pizza auf einem Teller.
Pizza-Werbung von Aldi sorgt für Wut und Ärger.

Nicht immer trifft Aldi den Nerv seiner Kunden. Jetzt hat sich der Discounter mit einer veganen Pizza viel Ärger und Wut eingehandelt.

Aldi Süd macht eine Pizza-Werbung und tritt dabei mehrfach in einen bösen Vegan-Fettnapf. Die Gemüter sind durchaus erhitzt.

Ärger wegen Pizza-Werbung

Nicht ganz ohne Grund sind die Kunden von Aldi-Süd gerade etwas entrüstet. Es geht hierbei um eine Pizza-Werbung, die allerdings gleich mehrfach für Ärger sorgte. Vor allem wird dem Discounter vorgeworfen eine falsche Kennzeichnung verwendet zu haben. Anstoß der Wut ist eine vegane Pizza.

Den Ärger verursachte der Konzern auf seiner Facebook-Seite. Im Januar nutzte auch Aldi die Zeit, um auf vegane und vegetarische Lebensmittel und die dazugehörige Ernährung aufmerksam zu machen. Natürlich machte Aldi damit auch Werbung für seine eigenen Produkte in diesem Segment.

Lesen Sie auch
Ansteckung: Ministerium warnt vor Affenpocken-Ausbreitung

Veganuary nicht immer kritikfrei

Eigentlich geht es auch gar nicht so sehr um das Produkt selber. Die Pizza ist nur der Nebendarsteller. Die Kritik der Kunden richtet sich maßgeblich an die Art, wie Aldi die Pizza bewirbt. Die kommerzielle Pizza-Werbung hat die Gemüter der Kunden gleich auf mehrfache Weise erhitzt.

Der Anlass ist der Post auf Instagram und Facebook mit den Worten: „Nix zu tun (mit) Fisch. Die vegane Thunfischpizza ist 100% vegan und erstmalig in unserem Aktionssortiment erhältlich! Lass die Angel zu Hause und fisch dir lieber eine vegane Thunfischpizza aus unserer Tiefkühltruhe.“

Kaum gepostet schon kommt Kritik

Die Kunden haben den Post kaum gesehen, schon kommen die ersten Kommentare dazu: „Das Wortspiel funktioniert so nicht! Entweder ‚Nix (zu tun) mit Fisch‘ oder ‚Nix zu t(h)un mit Fisch‘ – gern geschehen.“ Doch dies ist erst der Anfang. Vor allem aber stören die Kunden sich an dem Wort Thunfisch an sich. Denn Vegan und Fisch gehören nicht zusammen.

Lesen Sie auch
Hunderte Filialen: Beliebte Mode-Filiale steht kurz vor dem Aus

Und weitere Kritik gibt es für die Kennzeichnung des Produktes. Ein Kunde gibt sogar eine Empfehlung an Aldi heraus, um das Wirr-Warr mit dem Thunfisch lösen zu können. „Man könnte es als ‚vegane Pizza nach Thunfischart‘ bezeichnen. Dann wüsste jeder, dass ein Alternativprodukt verwendet und niemand getäuscht wird.“

Schließlich muss auch bei Joghurt, der ohne Milch hergestellt wird, die Formulierung und Kennzeichnung eindeutig sein. So wünschen es sich offenbar auch die Kunden von Aldi für die vegane „Thunfisch“ – Pizza.