Aggressiver Tierquäler misshandelt Hund an Haltestelle und verletzt Polizisten!

Symbolbild

Rheinstetten (ots) – Ein 35-jähriger Mann hat am Sonntag enorm Widerstand gegen Polizeibeamte geleistet.

Der Mann wurde von einer Zeugin dabei beobachtet, wie er um 0.50 Uhr an der Straßenbahnhaltestelle Merkurstraße einen Mischlingshund misshandelte.

Nachdem die alarmierten Polizeibeamten den Tatverdächtigen mit seinem äußerst verängstigten Vierbeiner antrafen, verhielt sich der 35-Jährige sofort hochaggressiv gegenüber den Polizisten. Als er dann flüchten wollte, nahmen ihn die Beamten fest. Dagegen wehrte er sich massiv. Bei der Auseinandersetzung wurden der Angreifer und ein Polizeibeamter verletzt. Der Mann hatte über 2,4 Promille intus und musste die Nacht im Polizeigewahrsam verbringen. Der Hund wurde im Tierheim untergebracht.

Lesen Sie auch
Leiche entdeckt: Flüchtiger Straftäter tot aus dem Rhein geborgen