Aldi, Lidl, Rewe & Co.: Bundesweite 5D-Regel für Supermärkte kommt

Lange Menschenschlange vor einem Supermarkt
Symbolbild © istockphoto/k5hu

Karlsruhe Insider: 5D zugunsten der Tiere.

Der Discounter Aldi hat angekündigt, dass bei ihm nur noch die 5D Regel gelten soll. Doch was ist eigentlich 5D, und was soll sich alles ändern?

Bei den Tierschützern und auch bei den Verbrauchern nimmt das Wohl der Tiere eine immer wichtigere Stelle ein. Aus diesem Grunde planen Aldi Süd und Aldi Nord gemeinsam bis Ende dieses Jahres eine große Änderung ihrer Produkte.

Sämtliche Fleischprodukte sollen dann nach dem neuen Prinzip 5 D Standard geführt werden. Bislang gab es bei den Discountern nur 4 D.  Rewe und Penny wollen in die gleiche Bresche springen und ihr Sortiment ebenfalls auf 5 D umstellen, dies aber zum größten Teil bereits ab Juli 2022.

Lesen Sie auch
Hunderte Filialen: Beliebte Mode-Filiale steht kurz vor dem Aus

Diese Umstellung trifft sowohl bei den Tierschützern als auch bei den Kunden auf eine breite Zustimmung. 5 D bedeutet nämlich, dass die Tiere in Deutschland geboren, aufgezogen, gemästet, geschlachtet und verarbeitet werden. Dies sind nämlich die fünf Schritte der Wertschöpfungskette, und dies alles wird dann in Zukunft hier in Deutschland passieren. So soll es zumindest beim Schweinefleisch sein.

Bei der bisherigen 4D Regel kommen die Tiere aus dem Ausland und haben bereits eine lange letzte Reise hinter sich gebracht. Im Ausland ist das Schweinefleisch zwar billiger, hat aber weitaus längere Wege hinter sich gebracht. Die langen Transportwege belasten die Umwelt und ebenso die Tiere, welche durch die langen Transportwege gestresst werden.

Lesen Sie auch
Ansteckung: Ministerium warnt vor Affenpocken-Ausbreitung

Das wiederum geht zu Lasten des Fleisches!

Mit 5 D wird das Schweinefleisch zwar teurer, doch geht es den Tieren besser, und die Landwirte bekommen dafür auch die angemessenen Preise bezahlt.