An Heiligabend: Karlsruherin auf offener Straße ausgeraubt

Symbolbild

Karlsruhe (ots) – An Heiligabend, gegen 17.45 Uhr, wurde einer 51 -jährigen Frau die Handtasche geraubt, indem ein bislang unbekannter Täter mit dem Fahrrad von hinten an ihr vorbeifuhr und dabei ihre schwarze Stoffhandtasche entriss.

Beim Versuch, die Tasche festzuhalten, kam die Geschädigte zu Fall und verletzte sich am Knie, weil der Täter derart heftig an der Tasche riss.

Als sie ihm noch „Hey“ hinterher rief, antwortete er ohne erkennbaren Akzent: „Halt`s Maul“ und flüchtete in Richtung Hirschstraße.

Passanten fanden noch am selben Abend den Geldbeutel der Geschädigten auf dem Gehweg im Bereich Augustastraße/Karlstraße. Daraus fehlte lediglich das Bargeld in Höhe eines unteren zweistelligen Betrages. Die Handtasche mit Schlüssel, einem Prepaid-Telefon, einer Geschenktüte und einem Regenschirm fehlt nach wie vor.

Lesen Sie auch
"Dreistigkeit": Dutzende Falschparker in Fußgängerzone erwischt

Der männliche Täter auf dem Herrenfahrrad war zwischen 20 und 30 Jahre alt, dunkel gekleidet, trug auch eine dunkle Wollmütze.

Zeugen werden gebten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter Tel.: 0721/666-5555 in Verbindung zu setzen.