Angriff! Schwarzfahrer sorgt im Karlsruher Hauptbahnhof für Tumulte

Hauptbahnhof Karlsruhe Foto: Christian Immler [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/)]

Karlsruhe-Insider: Bei der Fahrscheinkontrolle in einer Regionalbahn zwischen Mannheim und Karlsruhe, griff ein 27-jähriger Deutscher gestern Nachmittag (5. Mai) einen Kundenbetreuer im Nahverkehr an.

Die Folge waren Anzeigen wegen Körperverletzung und Erschleichen von Leistungen.
Der Tatverdächtige wies sich mit einer SchoolCard des Karlsruher Verkehrsverbundes aus. Das Ticket war für die Strecke ungültig und der Kundenbetreuer verlangte daraufhin die Personalien des 27-Jährigen.

Als Reaktion darauf griff er den Fahrscheinprüfer am Arm und schubste ihn in eine Sitzgruppe. Der 60-jährige Geschädigte blieb unverletzt.

Lesen Sie auch
Arrogant? Spieler will den KSC verlassen wenn 1. Liga Angebot kommt!

Bei der Ankunft am Karlsruher Hauptbahnhof wartete bereits eine verständigte Streife der Bundespolizei. Sie nahmen die Personalien des 27-Jährigen schließlich auf. Er konnte seinen Weg anschließend fortsetzen. /ots