Anschläge in Deutschland auf Obdachlose mit ätzender Flüssigkeit

Symbolbild © Diakonie Baden

Karlsruhe-Insider (dpa) – Zwei Obdachlose sind in Hannover verletzt worden, weil ein unbekannter Mann ihnen je eine Flasche mit einer ätzenden Flüssigkeit geschenkt hat.

In beiden Fällen hielten die Opfer das Getränk für Wodka, wie die Polizei mitteilte. Sie erlitten Verätzungen der Speiseröhre.


Zunächst wurde am 21. Januar ein 50-Jähriger so stark verletzt, dass er im Krankenhaus aufgenommen werden musste.

Im zweiten Fall vom 6. Februar brauchte ein 30-Jähriger trotz Verletzung keine medizinische Behandlung. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Lesen Sie auch
30000 Jobs in Gefahr: Autokonzern-Chef denkt über Stellenabbau nach