Antibiotika und Bakterien-Befall: Jedes zweite Billig-Hähnchen betroffen!

Symbolbild

Resistente Erreger in jedem zweiten Hähnchen

Jetzt steht auch das Hähnchenfleisch unter Verdacht, Erreger in sich zu haben. Jedenfalls schlagen die Discounter LIDL, ALDI und PENNY Alarm, denn bei Kontrollen durch die Gesundheitsbehörde wurde leider bestätig, dass in jedem zweiten getesteten Hähnchen solche Erreger gefunden wurden, die selbst gegen Antibiotika resistent sind.

Sogar bei jedem fünften Hähnchen konnten Reserveantibiotika nachgewiesen werden. Dies sind ganz spezielle Antibiotika, die bei Menschen wirken müssen, wo andere Antibiotika nicht mehr helfen. Dies kommt in erster Linie bei Massentierhaltungen in den Schlachthofkonzernen vor.

Dazu ergänzend wurden bei Testkäufen in Hofschlachtereien lediglich ein MRSA-Erreger gefunden. Bei den Öko-Hähnchenfleischproben wurde absolut kein Erreger gefunden. Somit ist erwiesen, dass Bio-Hähnchen unbelastet sind. Esst lieber weniger Fleisch und gibt ein paar Euro mehr aus für eine bessere Bio-Fleischqualität. Unterstützt nicht die Massentierhaltung, das ist unsere Meinung.