Anwohner wachen nachts in Karlsruhe auf: Verdächtige Männer auf Straße

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Unbekannte sind in der Nacht auf Freitag in eine Bäckerei in Karlsruhe-Daxlanden eingebrochen.

Da ein Komplize sie offenbar warnte, konnten sie der Polizei jedoch knapp entkommen.

Nach den bisherigen Erkenntnissen hebelten zwei Täter gegen 02 Uhr eine Personaltür der in der Turnerstraße gelegenen Bäckereifiliale auf. Kurz darauf drangen sie in das Gebäude ein und versuchten dort, einen Safe gewaltsam zu öffnen.


Anwohner wurden durch die Geräusche auf das Geschehen aufmerksam und verständigten umgehend die Polizei. Als sich kurz darauf der erste Streifenwagen dem Tatort näherte, nahmen die Zeugen ein mutmaßliches Warnsignal wahr, woraufhin die zwei Unbekannten offenbar ohne Beute aus der Bäckerei stürmten und in Richtung Agathenstraße flüchteten. An der dortigen Einmündung wartete bereits ein Auto, in das einer der beiden flüchtenden Täter sprang, während der zweite weiter zu Fuß flüchtete.

Lesen Sie auch
Deutschland: Urlaub wieder möglich - Diese beliebte Region öffnet für Touristen

Die Beamten nahmen daraufhin die Verfolgung des Fahrzeugs auf, das jedoch mit sehr hoher Geschwindigkeit und ohne Licht davonfuhr. Vermutlich aufgrund der Kombination dieser beiden Gegebenheiten kam das Fluchtfahrzeug im Bereich der Hellbergstraße von der Fahrbahn ab und fuhr auf ein Grundstück. Dort blieb es in den Hecken kurz vor einer Hauswand stecken. Dennoch gelang den beiden Insassen anschließend zu Fuß die Flucht in unbekannte Richtung.

Bei den zwei Tätern die aus der Bäckerei flüchteten handelte es sich laut Zeugenaussagen um Männer, die beide mit grauen Hosen mit schwarzen Taschen und dunklen Kapuzenpullovern bekleidet waren. Der Täter, der bei seiner Flucht ins Fluchtauto sprang, wurde als dunkelhäutig beschrieben. Der Fahrer des Fluchtfahrzeugs konnte nicht beschrieben werden.

Lesen Sie auch
Supermärkte rufen beliebte Marken-Bratwurst in Deutschland zurück

Wer hierzu Hinweise geben kann oder verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Karlsruhe-West unter 0721/666-3611 in Verbindung zu setzen.