Arbeiter kündigt bei Daimler und gründet Firma, die jetzt Millionen wert ist

Villa von reichen Menschen
Symbolbild

Karlsruhe Insider: Durchstarter im Lebensmittelsegment ist gefragt.

Ein früherer Manager von Daimler hat gekündigt, bevor er selbst gekündigt würde. Zudem hat er sich mit einer Idee für veganes Essen eine Marktlücke geschaffen, und konnte so bereits einen großen Kundenstamm aufbauen, was ihm schon bald Millionen einbringen wird.

Der frühere Manager wurde damals krank vor Arbeit, was ihm ein Burn-out-Syndrom bescherte. Während seiner Reha-Phase hatte er genügend Zeit, um sich seine weitere Zukunft vorzustellen, als ihm ein besonderer Gedanke kam.

Es gibt in Deutschland genügend Leute, die sich dem veganen Essen verschrieben haben, und es werden auch immer mehr werden, so scheint es bald zu sein. Wer einmal ein veganes Schnitzel gegessen hat, kann sich auch gut vorstellen, weiter und in Zukunft auf die Tötung von Tieren ganz zu verzichten.

Lesen Sie auch
Billig-Hackfleisch sorgt für Entsetzen bei Kaufland Kundin

Der gute Mann hat sich von mehreren Ernährungsberatern Ratschläge geholt, die er gut in sein Unternehmen einbringen konnte.