Arrogant? Spieler will den KSC verlassen wenn 1. Liga Angebot kommt!

Symbolbild

Stürmer Philipp Hofmann will nicht zum Hamburger SV wechseln und den Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC auch nur im Falle eines Angebots aus der 1. Liga verlassen.

«Wenn ich wechsle, dann nur eine Liga höher. Innerhalb der Liga macht das für mich keinen Sinn. Hier haben wir einen guten Zusammenhalt in der Mannschaft», sagte der 28-Jährige nach dem KSC-Trainingsauftakt. Hofmanns Vertrag bei den Badenern läuft noch bis zum Sommer 2022.

Ein Wechsel zum HSV, der im vergangenen September ein Thema war, ist demnach keine Option mehr. Ein Grund dafür sei auch der neue HSV-Coach Tim Walter.

«Ich glaube, ich würde mich da auch nicht richtig wohlfühlen, weil der Trainer auch nicht so gut zu mir passt», sagte Hofmann über den 45 Jahre alten Nachfolger von Daniel Thioune. /dpa

Lesen Sie auch
Genderdebatte: Statt Vater oder Mutter soll es „austragender Elternteil“ heißen