Auch in Karlsruhe: Deutsche kaufen wieder mehr Klopapier!

Symbolbild Foto: Julian Buchner / Einsatz-Report24

Karlsruhe-Insider: Nachdem Corona im Februar und März bekannt geworden war, schoss der Umsatz von Klopapier auch in Karlsruhe in bislang ungeahnte Höhen.

Dann folgte der vorausgesehene Einbruch, und es wurde fast kein Klopapier mehr verkauft.

Nachdem nun scheinbar die gesamten gehorteten Vorräte saufgebraucht sein könnten, normalisiert sich der Verkauf von Klopapier wieder.


In den Wochen im Februar und März dieses Jahres wurden mehr als das Doppelte an Klopapier verkauft wie in den gleichen Wochen des Vorjahres 2019.

Als Anfang April die Hamsterkäufe wegfielen, brach die Nachfrage fast ein. Sie erreichte nur knapp 40 Prozent des Vorjahres.

Lesen Sie auch
Leiche entdeckt: Flüchtiger Straftäter tot aus dem Rhein geborgen