Auf dem Weg nach Karlsruhe: Fahrgast im Zug niedergestochen!

Symbolbild (Archiv) Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

Karlsruhe-Insider / Vaihingen/Enz (dpa/lsw) – Bei einem Streit in einem Regionalzug von Stuttgart nach Karlsruhe ist ein 18 Jahre alter Mann niedergestochen und schwer verletzt worden.


Er geriet in der Nacht zum Donnerstag mit einer Gruppe von Personen in Streit, wie die Bundespolizei am Freitag mitteilte.

Es kam zu einer Rangelei. Dabei soll ein 23-Jähriger seinem Kontrahenten mit einem spitzen Gegenstand in den Bauch gestochen haben.

Die Zugbegleiterin alarmierte über den Notruf die Polizei und der Zug wurde am Bahnhof Vaihingen an der Enz gestoppt. Ein 23-Jähriger wurde vorläufig festgenommen. Die genauen Hintergründe der Tat waren zunächst unklar.

Das Opfer wurde in ein Krankenhaus gebracht und ist inzwischen außer Lebensgefahr.

Lesen Sie auch
Preis-Hammer an der Tanke: Diesel so teuer wie noch nie in Deutschland