Auf dem Weg nach Karlsruhe: Unbekannter bedroht Bahnreisende mit Messer

Symbolbild

Karlsruhe (ots) – Am Morgen des 09.12.2018 gegen 01:08 Uhr bestieg im Hauptbahnhof in Mannheim eine männliche Person die S-Bahn-Linie S 3 zur Fahrt Richtung Karlsruhe. Die 25-jährige Geschädigte stieg um 01:35 Uhr im Hauptbahnhof in Heidelberg zu.

Der Mann verwickelte die Geschädigte in ein Gespräch. Hierbei zeigte er sich sehr frauenfeindlich undverhaltensauffällig. Im Laufe des Gesprächs äußerte er sich gegenüber der Geschädigten bedrohlich. Die Frau konnte den Zug wenige Haltepunkte später verlassen, der Mann verblieb in der S-Bahn.

Die Auswertung der Videoüberwachungsanlage in der S-Bahn zeigte, dass der Mann mit einem Einhandmesser bewaffnet war und dieses auf der Fahrt von Mannheim nach Heidelberg auch offen in den Händen hielt.

Der Mann ist zwischen 30 und 40 Jahre alt, war bekleidet mit einer schwarzen Baseballkappe, einer schwarzen Winterjacke und trug eine schwarze Jogginghose.

Die Bundespolizei sucht nun weitere Geschädigte die ebenfalls Kontakt zu diesem Mann hatten, oder Zeugen die Hinweise zu dem Mann geben können. Hinweise können jederzeit unter 0721 120160 an die Bundespolizei Karlsruhe gerichtet, oder bei jeder anderen
Polizeidienststelle abgegeben werden.