Auf die Gleise gedrängt: Schlägerei in der Karlsruher Innenstadt!

Symbolbild

Karlsruhe (ots) – Am Dienstagnachmittag kam es vor einem Supermarkt in der Kaiserstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Autofahrern. Da der Sachverhalt von beiden Parteien ganz unterschiedlich geschildert wird, sucht die Polizei noch Zeugen des Vorfalls.

Nach den bisherigen Erkenntnissen befuhr der 44-jährige Fahrer eines Opels gegen 16:00 Uhr die Kaiserstraße von der Rheinhold-Frank-Straße kommend in Richtung Douglasstraße. Vor einem dortigen Supermarkt parkte zu dieser Zeit der 47 Jahre alte Fahrer eines Daihatsus rückwärts aus einem Parkplatz aus. Aufgrund einer auf der Kaiserstraße wartenden Straßenbahn konnte er jedoch nicht vollständig ausparken und blockierte daher die Durchgangsfahrbahn für den herannahenden Opelfahrer. Aus dieser Situation heraus entwickelten sich offenbar Streitigkeiten zwischen dem 44-Jährigen und dem 47-Jährigen sowie dessen 17 Jahre alten Tochter. Im weiteren Verlauf soll es auch zu diversen Gewalttätigkeiten und Beleidigungen gekommen sein.

Zur Aufklärung des Sachverhalts ist die Polizei nun auf der Suche nach Zeugen, die den Vorgang beobachten konnten und bittet diese, sich mit dem Polizeirevier Marktplatz unter 0721/666-3311 in Verbindung zu setzen.