Auf offener Straße in Karlsruhe: Opa mit Fahrradschloss niedergeschlagen

Symbolbild Fabian Geier/einsatzreport24

Karlsruhe (ots) – Schwere Verletzungen erlitt am Samstagvormittag ein 81-jähriger Radfahrer in Karlsruhe, als er von einem bislang unbekannten Fahrradfahrer mehrfach mit dessen Fahrradschloss geschlagen wurde.

Nach den bisherigen Erkenntnissen gerieten der 81-Jährige sowie der unbekannte Täter gegen 09:45 Uhr auf einem Supermarktparkplatz in der Striederstraße aus ungeklärten Gründen in einen verbalen Streit. Anschließend verließen beide Beteiligte auf ihren Fahrrädern die Örtlichkeit.


Als der 81-Jährige im Anschluss die Dunantstraße befuhr, wurde er etwa auf Höhe der Einmündung Mombertstraße vom Täter eingeholt und mit einem Fahrradschloss ins Gesicht geschlagen. In der Folge kam es zwischen den beiden Männern zu einem Handgemenge, bei dem beide zu Boden fielen. Der Unbekannte schlug anschließend erneut mehrfach mit dem Fahrradschloss auf den am Boden liegenden Geschädigten ein, bevor er schließlich auf seinem Fahrrad auf der Dunantstraße in Richtung Norden flüchtete.

Eine von der alarmierten Polizei umgehend eingeleitete Fahndung nach dem Täter verlief ohne Erfolg.

Durch die Schläge mit dem Fahrradschloss erlitt der 81-Jährige schwere Verletzungen, die stationär im Krankenhaus behandelt werden mussten.

Der Täter wird als etwa 170 cm groß, 25-40 Jahre alt, mit einem dunkleren Hauttyp und glatten schwarzen Haaren beschrieben. Zur Tatzeit war er insgesamt dunkel gekleidet und trug eine schwarze Steppweste.

Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Karlsruhe-Durlach unter 0721/49070 in Verbindung zu setzen.