Aufgeflogen! Dealer in der Karlsruher Innenstadt hopsgenommen

Symbolbild

Karlsruhe (ots) – Ein 24-Jähriger wurde in der Nacht auf Samstag in der Karlsruher Innenstadt bei einem Drogendeal erwischt und leistete gegen seine anschließende Festnahme erheblichen Widerstand.

Dabei wurde er selbst sowie vier Beamte leicht verletzt.

Nach den bisherigen Erkenntnissen parkte der 24-Jährige mit seinem BMW gegen 02:30 Uhr auf einem Parkplatz im Passagehof. Aufgrund der daraus laut tönenden Musik wurden zwei Beamte des Polizeireviers Karlsruhe-Marktplatz auf den Wagen aufmerksam.


Dabei konnten sie beobachten, wie ein Mann innerhalb des Fahrzeugs gerade Betäubungsmittel zum Konsum vorbereitete und dem 24-Jährigen Bargeld übergab. Daraufhin unterbanden die Polizisten das Geschehen und kontrollierten die zwei Personen.

In der Folge widersetzte sich der 24-Jährige mit Schlägen und Tritten den polizeilichen Maßnahmen und biss auch nach Beamten. Mit Unterstützung von zwei weiteren Polizisten gelang es schließlich, den sich vehement wehrenden Mann unter Kontrolle zu bringen.

Anschließend konnten kleinere Mengen unterschiedlicher Betäubungsmittel sowie mehrere hundert Euro mutmaßliches Dealgeld sichergestellt werden.

Bei den Widerstandshandlungen erlitten der 24-Jährige sowie die vier eingesetzten Beamten leichte Verletzungen. Alle vier Polizisten konnten ihren Dienst anschließend weiter fortsetzen.

Der 24-Jährige wird sich nun wegen Drogenhandel sowie Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten müssen.