Rumäne mit Falschgeld in der Karlsruher Innenstadt unterwegs

Symbolbild

(ots) – Ein 34-jähriger Rumäne steht im dringenden Tatverdacht zwischen März und Juli 2018 im Stadtgebiet von Karlsruhe und in Waldbronn insgesamt 23 falsche 100-Euro-Noten in Umlauf gebracht zu haben.

Bei der Durchsuchung der Wohnung des Mannes, im Rahmen seiner Festnahme am 23.08.2018, konnte in seinem Geldbeutel ein weiterer gefälschter 100-Euro-Schein sichergestellt werden. Der Tatverdächtige wurde dem zuständigen Haftrichter beim Amtsgericht Karlsruhe vorgeführt, der einen Haftbefehl gegen den 34-Jährigen erließ.