Ausbruch! Grill auf dem Balkon löst Feuerwehreinsatz in Karlsruhe aus

Symbolbild Foto: Fabian Geier

Karlsruhe-Insider: Zu einem Brand kam es am Mittwochabend in der Knielinger Saarlandstraße, bei dem der Wohnungsinhaber zur stationären Behandlung in eine Klinik gebracht werden musste.

Nach bisherigem Ermittlungsstand legte der 36-Jährige gegen 20:30 Uhr Grillgut auf seinen auf dem Balkon befindlichen Grill und legte sich danach auf eine Couch und schlief ein. In der Folge entzündete sich das Fleisch und die Flammen griffen auf die Überdachung einer angrenzenden Scheune über.


Hierdurch geriet der Dachstuhl in Brand. Durch den schnellen, massiven Löschangriff der Berufsfeuerwehr Karlsruhe sowie der Freiwilligen Feuerwehr Knielingen, konnte die Ausbreitung auf den bereits beschädigten Bereich des Gebäudes begrenzt werden.

Lesen Sie auch
Brandserie: Feuerteufel zündet Karlsruher Altkleidercontainer an

Der 36-jährige Mann zog sich bei Löschversuchen Brandverletzungen sowie eine Rauchgasintoxikation zu und musste mit schweren Verletzungen durch den Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden. Die Wohnung wurde durch das Feuer unbewohnbar. Der entstandene Sachschaden wird auf zirka 50.000 Euro geschätzt. /ots