Ausgeraubt: Marokkaner schlägt Scheibe von Karlsruher Geschäft ein

Symbolbild © istockphoto/franz12

Karlsruhe-Insider: Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe wird am Mittwochnachmittag ein 21-jähriger Marokkaner dem Haftrichter beim zuständigen Amtsgericht vorgeführt.

Dem Beschuldigten, der ohne festen Wohnsitz ist, wird Diebstahl und Sachbeschädigung vorgeworfen.


Er soll am Mittwoch kurz nach 01:00 Uhr die Schaufensterscheibe einer Apotheke in der Marienstraße mit einem Feuerlöscher eingeschlagen und sich anschließend in den Verkaufsraum begeben haben.

Dort soll er drei Kassen geöffnet und das darin befindliche Bargeld entnommen haben. Vor einer von einem Zeugen verständigten Polizeistreife versteckte sich der Mann zunächst im Verkaufsraum, konnte aber durch einen Polizeidiensthund aufgespürt und von den Beamten sodann widerstandslos vorläufig festgenommen werden. ots

Lesen Sie auch
Vorwurf der Diskriminierung: Ärger beim Einlass im Ettlinger Albgaubad