Ausnahmezustand bei Karlsruhe – SEK-Kräfte umstellen Gebiet!

Symbolbild Foto: David Young/dpa

Karlsruhe-Insider: Aufgrund einer Bedrohungslage waren am Mittwochnachmittag in einem Wohngebiet in Plittersdorf starke Kräfte der Polizei vor Ort.

Der Einsatzraum unweit der Ankerbrücke wurde weiträumig umstellt. Ein sich mutmaßlich in einem psychischen Ausnahmezustand befindlicher junger Mann soll gegen 12 Uhr gegenüber Angehörigen Drohungen ausgesprochen haben.


Nach Hinweisen aus seinem Umfeld soll der Verdächtige möglicherweise Zugang zu Waffen haben, weshalb neben Beamten der Verhandlungsgruppe auch Spezialkräfte hinzugezogen wurden.

Der Mann konnte kurz nach 17 Uhr von den Spezialkräften in Gewahrsam genommen und später dem Personal einer Fachklinik überstellt werden. Im Zuge einer Durchsuchung konnte unter anderem eine Armbrust sowie knapp 40 Gramm Marihuana aufgefunden und sichergestellt werden. Weder der in Gewahrsam genommene noch Einsatzkräfte der Polizei wurden verletzt. ots