Ausnahmezustand: Fliegende Flaschen in der Karlsruher Innenstadt

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Flaschen und volle Bierdosen hatte ein 30-Jähriger Mittwochnacht vom Balkon seiner Wohnung auf die Kaiserstraße geworfen.

Gegen 23.50 Uhr wurde die Polizei von einem Zeugen informiert, dass ein Mann vom Balkon im 5. Obergeschoss eines Hauses in der Kaiserstraße Falschen auf die Straße werfen würde. Hierbei habe ihn eine Flasche nur knapp verfehlt.


Auch nach dem Eintreffen der Streife stellte der bereits polizeilich bekannte 30-Jährige seine Flaschenwürfe nicht ein. Die Polizei sperrte zunächst die Straße. Hierbei kam es auch zu Behinderungen des Straßenbahnverkehrs.

Da der 30-Jährige die Wohnungstür nicht öffnete und weiter mit Falschen und Bierdosen warf, wurde die Türe aufgebrochen. Der Beschuldigte ließ sich widerstandslos festnehmen. Aufgrund seiner psychischen Auffälligkeiten wurde er in eine Fachklinik gebracht und dort aufgenommen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 4 Promille. Während des polizeilichen Einsatzes verfolgten ca. 50 Schaulustige das Geschehen. Die Polizei bittet Geschädigte die durch die Flaschenwürfe verletzt oder gefährdet wurden, sich beim Polizeirevier Karlsruhe-Marktplatz, Telefon 0721/666-3311 zu melden. /ots