Ausnahmezustand: Fliegende Gegenstände in der Karlsruher Innenstadt

Symbolbild

Karlsruhe (ots) – Ein 20-Jähriger hat am Dienstag am Kronenplatz Gegenstände von der Dachterrasse einer Wohnung in der Kaiserstraße geworfen, damit fast den Straßenbahnverkehr blockiert und beinahe zwei Polizeibeamte verletzt.


Gegen 3.45 Uhr stellte eine Streife des Polizeireviers Marktplatz das Gerüst eines Klappstuhls an der Haltestelle Kronenplatz auf den Gleisen stehend fest.

Gerade als sich die Beamten um die Sitzgelegenheit kümmern wollten, flog ein Gitterrost von oben in die Oberleitung der Straßenbahn. Nach kurzem Funkenflug landete dieser direkt neben den Polizisten.

Auch nachdem der Verursacher schließlich ermittelt werden konnte, blieb das Motiv des 20-Jährigen für das „Entsorgen“ der Gegenstände im Dunkeln.

Der mit etwa einem Promille alkoholisierte Mann musste seinen Unrat entfernen und wird nun wegen gefährlichem Eingriff in den Bahnverkehr angezeigt.