Auto brennt lichterloh auf der A6: Sonntags-Spritztour endet in Drama!

Symbolbild Foto: Julian Buchner / Einsatz-Report24

Karlsruhe-Insider: Die Spritztour einer Autofahrerin mit ihrem Hund endete am Sonntagnachmittag im Kreuzungsbereich der Abfahrt von der A6 bei Bad Rappenau in einem Feuerwehreinsatz und einem ausgebrannten Cabrio.

Die Fahrerin eines Audi TT bemerkte während der Fahrt auf der Autobahn zwischen Sinsheim- Steinsfurt und Bad Rappenau in Richtung Heilbronn kurz vor der Abfahrt, dass etwas mit dem Motor ihres Fahrzeuges nicht zu stimmen schien und lenkte ihren PKW in Bad Rappenau von der Autobahn.


Sie hielt das Fahrzeug mitten im Kreuzungsbereich der Abfahrt an und verließ dieses mitsamt ihrem Hund, weil der Motorraum bereits in Vollbrand stand.

Die alarmierte Feuerwehr rückte an und löschte den Fahrzeugvollbrand mit einem Rohr unter Atemschutz. Für das Cabrio kam jede Hilfe zu spät. Die Frau und ihr Hund konnten sich aber unverletzte retten. Es kommt wegen des Feuerwehreinsatzes und der Bergungsarbeiten zu Verkehrsbehinderung.

Lesen Sie auch
Rücksichtslose Griller lösen Flächenbrand an See bei Karlsruhe aus!