Auto brettert in Karlsruhe über rote Ampel – 20.000 Euro Schaden!

Symbolbild Foto: Aaron Klewer / Einsatz-Report24

Karlsruhe-Insider: Eine Leichtverletzte sowie ein Sachschaden von fast 20.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagmittag im Kreuzungsbereich Willy-Brandt-Allee Ecke Adenauerring ereignete.

Gegen 13:30 Uhr fuhr der 25 Jahre alte Unfallverursacher auf der Willy-Brandt-Allee stadtauswärts. Im Kreuzungsbereich passierte er den Adenauerring trotz Rotlicht und kollidierte in der Folge mit den zwei von rechts, auf dem Adenauer Ring, bei Grünlicht fahrenden Peugeot und Mercedes.


Durch die Kollision wurde die Peugeot-Fahrerin leicht verletzt und wurde vorsorglich mit dem Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in eine Klinik gebracht. Das Fahrzeug des Unfallverursachers kam durch den Zusammenstoß nach links von der Fahrbahn ab und überfuhr in der Folge ein Verkehrsschild. Der Peugeot sowie der VW des Unfallverursachers waren nicht mehr fahrbereit und mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. ots

Lesen Sie auch
Gesundheitsminister dafür: Corona-Notlage soll enden in Deutschland