Auto rast ins Stauende in einen Familienwagen auf der A8 bei Karlsruhe

Foto: Aaron Klewer / Einsatz-Report24

Karlsruhe-Insider: Zwei Kinder und ihr Vater mussten am Samstagvormittag um kurz nach 11 Uhr nach einem Auffahrunfall auf der Autobahn A8 bei Karlsbad in ein Krankenhaus verbracht werden.

Am Ende des Rückstaus der Baustelle vor dem Karlsruher Dreieck übersah ein Fahrzeugführer das Stauende und kollidierte mit dem Fahrzeug der vierköpfigen Familie.


Während die Mutter unverletzt blieb, erlitt der Vater der vierköpfigen Familie leichte Verletzungen. Die Kinder waren augenscheinlich unverletzt, wurden durch die Besatzung des Rettungswagens jedoch auch vorsorglich in die Kinderklinik verbracht. Der Unfallverursacher blieb unverletzt.

Der Verkehr staute sich in Folge des Unfalls auf etwa 10 Kilometer Länge, während sowohl der linke als auch der mittlere Fahrstreifen für die Maßnahmen von Rettungsdienst und Polizei gesperrt werden mussten. Die Höhe des Schadens ist derzeit noch unbekannt.

Lesen Sie auch
Ausgangssperren & Co: Freiheiten für Geimpfte in Deutschland beschlossen