Auto steht auf Feld im Kreis Karlsruhe: Danach passiert Unfassbares!

Symbolbild

Karlsruhe (ots) – Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer ist in der Nacht auf Montag mit seinem Audi in einem Kreisverkehr bei Ubstadt-Weiher gegen die Umrandung geprallt und anschließend in einem angrenzenden Feld stehen geblieben.

Anschließend ließ der Fahrer den beschädigten Wagen zurück und flüchtete zu Fuß.

Nach den bisherigen Erkenntnissen befuhr der Unbekannte zunächst die Kreisstraße K3575 von Kronau kommend in Richtung Bruchsal. Am Kreisverkehr zwischen Weiher und Stettfeld fuhr der Audi-Fahrer zunächst geradeaus gegen die innere Umrandung des Kreisverkehrs, wurde von dieser abgewiesen und prallte im weiteren Verlauf gegen die äußere Begrenzung.


Von dort aus geriet der Audi auf ein angrenzendes Feld und blieb dort schließlich stehen. Der Fahrzeugführer stieg anschließend aus seinem Auto und flüchtete zu Fuß von der Unfallstelle.

Kurz nach 01 Uhr meldeten Verkehrsteilnehmer schließlich den auf dem Feld stehenden Pkw der Polizei. Den hinzugerufenen Beamten gegenüber gaben die Zeugen an, dass zuvor ein Mann zu dem Auto im Feld gegangen wäre, um es zu verschließen. Als sie den Mann ansprachen entgegnete dieser nur, dass er bereits alles geklärt hätte. Anschließend entfernte sich der Unbekannte zu Fuß in Richtung Industriegebiet „Großer Sand“. Auf die Zeugen machte er einen alkoholisierten Eindruck. Eine anschließende Fahndung nach dem Mann verlief ohne Erfolg.

Der mutmaßliche Fahrer wurde als etwa 180 cm groß und mit Glatze oder kurz geschorenen Haaren beschrieben. Er trug eine kurze, beige Hose und ein schwarzes T-Shirt.

Am Audi entstand durch den Unfall ein Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro.

Kurz nach 02 Uhr musste die Feuerwehr zudem einen Flächenbrand auf einem unbebauten Grundstück im Industriegebiet „Großer Sand“ löschen. Ob hier ein Zusammenhang mit dem flüchtigen Fahrer besteht, ist noch Gegenstand der Ermittlungen.

Mögliche Zeugen des Unfalls sowie Personen, die Hinweise auf den verantwortlichen Fahrzeugführer geben können werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Bad Schönborn unter 07253/80260 in Verbindung zu setzen.