Autofahrer übersieht in Karlsruhe Radfahrer und kracht rein!

Symbolbild Foto: Stadt Karlsruhe

Karlsruhe-Insider: Mittelschwere Verletzungen zog sich am Samstagmittag um 12.23 Uhr ein Radfahrer zu, nachdem es zuvor zu einem Zusammenprall mit einem Pkw gekommen war.

Der am Unfall beteiligte 19 Jahre alte Pkw-Lenker aus Durmersheim fuhr von der Straße Am Entenfang auf die Rheinstraße in Richtung Stadtmitte.


Laut seinen Angaben zeigte die Lichtzeichenanlage des Fußgängerüberwegs Rheinstraße/Sophienstraße für ihn „Grün“. Ein 69-jähriger Radfahrer aus Karlsruhe passierte den Fußgängerüberweg auf seinem Fahrrad fahrend, aus Sicht des Pkw-Fahrers von links nach rechts, und wurde hierbei seitlich von dem Pkw erfasst.

Er wurde zunächst auf die Motorhaube des Pkw und in der Folge auf die Fahrbahn geschleudert. Der Radfahrer zog sich mittelschwere Verletzungen zu und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Da der Verdacht auf eine Alkoholbeeinflussung bestand, wurde bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3000 Euro. Die Verkehrsgruppe sucht nun Zeugen, die sachdienliche Angaben zum Verkehrsunfall oder zum Ampelschaltung machen können. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0721/944840 zu melden. ots

Lesen Sie auch
Laut Meteorologen: Jahrhundertregen im Sommer in Deutschland