Bäume zerstört: Hardtwald in Karlsruhe muss aufgeforstet werden

Symbolbild © WaldsterbenHuhulenikwikipedia.org

Karlsruhe-Insider: In diesem und im kommenden Jahr muss der Landkreis Karlsruhe wieder Wald aufforsten.


Es gibt rund zehn Hektar Schaden am Hardtwald und in der Umgebung.

Die kranken und teilweise zerstörten Bäume im Kreis Karlsruhe machen rund zehn Hektar aus.

Damit das Gleichgewicht zur Umwelt einigermaßen wieder hergestellt werden kann, müssen mindestens 10 Hektar Wald im Hardtwald aufgeforstet werden.

Die Sorgenkinder im Kreis Karlsruhe sind der Kammerforst bei Karlsruhe-Neuthard sowie die Lußhardt zwischen Kronau und Kirrlach. Hier muss hektarweise an kranken und abgestorbenen Bäumen gerodet werden. Danach erfolgt die Aufforstung.

Dieses Vorhaben klappt aber nur, wenn nicht wieder so lange Dürreperioden ohne Wasser anstehen.

Lesen Sie auch
Bosch will ganzes Werk schließen: Hunderte Jobs stehen vor dem Aus