Bei Kontrollen: Illegale Migranten in Karlsruhe festgestellt

Symbolbild Foto: Hauptzollamt Karlsruhe

Karlsruhe-Insider: Am Dienstag, den 21.07.2020, kontrollierten Zollbeamte der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamts Karlsruhe den Neubau eines Schönheitssalons.

Dabei wurde festgestellt, dass sich sieben Personen illegal in Deutschland aufhielten und nicht zur Sozialversicherung angemeldet waren.


Während einer Prüfung nach den Vorschriften des Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetzes bot sich den Beamten hinter verschlossenen Türen ein ungewöhnliches Bild – insgesamt sieben vietnamesische Staatsangehörige waren mit der Ausführung von Bauarbeiten betraut. Im weiteren Verlauf der Kontrolle konnte schnell festgestellt werden, dass alle vietnamesischen Staatsangehörigen ohne Ausweisdokumente oder entsprechende Aufenthaltstitel tätig waren.

Gegen die Arbeitnehmer wurden Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des illegalen Aufenthalts im Bundesgebiet eingeleitet. Des Weiteren wurde die Ausländerbehörde der Stadt Karlsruhe über den Sachverhalt in Kenntnis gesetzt. Ferner war keine der Personen durch den Arbeitgeber zur Sozialversicherung angemeldet.

Lesen Sie auch
Im Gebüsch versteckt: Perverser an Badesee in der Nähe von Karlsruhe

Die weiteren Ermittlungen diesbezüglich dauern noch an. /ots