Bekanntes Karlsruher Geschäft in Not: Hilfe reicht nicht Mal für die Monatsmiete

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Corona-Krise trifft Basislager hart.

Der Lockdown hat den Karlsruher Einzelhandel fest im Griff.


Die Geschäftsleute hoffen, dass endlich wieder Kunden in die Läden dürfen. Noch viel länger kann der Lockdown nicht gut gehen, bevor auch die ruhigsten Bürger auf die Straße gehen werden.

Seit Monaten sind die Läden geschlossen. Einige halten sich glücklicherweise mit Internetverkäufen über Wasser. Andere scheinen sich in ihr Schicksal übergeben haben.

Die Läden sollen voraussichtlich ab dem 8. März wieder öffnen dürfen. Dies hängt jedoch von einer sehr niedrigen Inzidenzzahl ab.

Das Reisen ist in Corona-Zeiten leider nicht mehr möglich. Wenn nur in einem besonderen Ort, wo die Inzidenzzahl besonders niedrig ist, die Geschäfte sowie die Gastronomie wieder öffnen dürfen, werden die Geschäfte in den Orten mit einer noch hohen Inzidenz wohl komplett leer ausgehen.

Lesen Sie auch
Mehrheit der Deutschen gegen Vorteile für Geimpfte

Die Menschen hoffen alle auf ein Sinken der Inzidenz.